Seminare mit Pferden für Führungskräfte von morgen

Seminare mit Pferden für Führungskräfte

Moderne Mitarbeiterführung im agilen Umfeld.

Ein moderner Chef muss nicht der fachlich Beste im Team sein, er muss ein erfolgreicher Teamleader sein. Dazu muss er die Stärken und Schwächen seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennen, fördern  und entsprechend einsetzen. Er muss seinen Mitarbeitern die jeweils passende Aufgabe und  den Rahmen geben, damit diese optimal arbeiten und sich weiterentwickeln können. Dabei müssen Führungskraft und Team immer den Kunden im Fokus haben, der Kunde und seine Bedürfnisse sind der Unternehmenszweck und haben oberste Priorität.

Fehlerkultur im digitalen Zeitalter.

In einer modernen Unternehmens- und Führungskultur werden Fehler offen von den Teammitgliedern und auch der Führungskraft dargelegt, denn nur durch Fehler entsteht eine Weiterentwicklung. Innovation ist ohne eine gelebte Fehlerkultur nicht möglich und dies gilt für alle, auch für das Top-Mangement.

fuehrungskraefte-im-digitalen-zeitalter

Sind Chefs im digitalen Zeitalter nicht überflüssig?

Leider gibt es immer noch zu viele Führungskräfte, die keine Informationen weitergeben, keine Entscheidungen treffen und sich selbst für unfehlbar halten bzw. eigene Fehler nicht kommunizieren. Ein guter Chef hingegen führt mit Klarheit, Vertrauen, Transparenz und dem notwendigen Durchsetzungsvermögen und schafft so den nötigen Raum, in dem Teammitglieder in Ruhe arbeiten und sich entfalten können. Wenn man dem Hirnforscher Gerald Hüther glaubt, so brauchen Menschen in erster Linie zwei Dinge: Raum für Entwicklung und das Gefühl für Zugehörigkeit.

Können sich Führungskräfte weiterentwickeln?

Wie jeder Mensch in jedem Alter lernen und sich weiterentwickeln kann, so sind auch Führungskräfte in der Lage, dazu zu lernen. Sei es in einem Führungskräfte-Seminar oder einer Leadership-Schulung –  vorausgesetzt, die Chefs sind bereits, sich zu öffnen und das eigenen Verhalten zu überdenken. Das ist nicht immer leicht und in gängigen Führungskräfte-Trainings und Leadership-Seminaren sind es meist sehr theoretische Ansätze, die vermittelt werden. Mitarbeiterführung ist aber eine zutiefst menschliche Angelegenheit, die auf Emotionen und Bedürfnissen besteht.

Praxisnahe Führungskräfte-Seminarmodule basieren oft auf Rollenspielen, die von den meisten Geschäftsführern, Managern, Teamleitern  oder sonstigen Teilnehmern aus dem Management abgelehnt werden, weil ein Rollenspiel zwischen Seminarteilnehmern als künstliche und peinliche Situation empfunden wird.

Wird die Situation dann noch mit der Kamera aufgenommen und im Anschluss im Teilnehmerkreis analysiert und kritisiert ist der Lerneffekt gleich Null, da eine Verhaltensänderung nur möglich ist, wenn man selbst positiv gegenüber einer möglichen Änderung eingestellt ist.

Warum Führungskräfteseminare mit Pferden so erfolgreich sind.

Erkennen und akzeptieren, dass jedes Wesen andere Bedürfnisse, Stärken und Schwächen hat, ist eine fundamentale Eigenschaft einer guten und einfühlsamen Führungskraft. Empathie für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat jeder Chef, und diese Eigenschaft lässt sich – z. B. mit Pferden als Coaches unvergesslich und auf eine sehr authentische Art trainieren.

Genau wie die unterschiedlichen Mitarbeiter in einem Team, haben unsere Pferde ganz unterschiedliche Charaktere. Da gibt es den Dominanten, der wenig Verständnis für Gefühle hat und sein Gegenüber nur dann ernst nimmt, wenn es entsprechend selbstbewusst und klar auftritt. Der quirlige und initiative Kreative hat immer neue Ideen und gerät leicht aus dem Ruder, wenn er nicht mit der notwendigen Klarheit und Zieleinforderung geführt wird.

Der korrekte und verantwortungsbewusste aber eher introvertierte Mitarbeiter braucht genaue Vorgaben und liebt es, wenn er qualitativ hochwertig und exakt arbeiten darf und dies entsprechend honoriert wird.

Der stets nette Kollege, der immer für alle anderen da ist, muss nicht unbedingt in der ersten Reihe stehen, für ihn ist ein harmonisches Umfeld und die Anerkennung im Team das Lebenselixier.

In unseren Pferdeseminaren für Führungskräfte lernen die Chefs ihre verschiedenen Mitarbeiter-Typen auf eine sehr authentische und natürliche Art kennen und führen.

Ein Coaching mit Pferden ist nie kritisierend.

Im Gegensatz zu mach‘ anderen Formaten von Führungskräfte-Kursen oder Führungskräfte-Coachings, sind die Seminare mit den Pferden als Co-Trainer nie direkt kritisierend und es entstehen auch keine peinlichen Situationen, in denen sich einzelne Führungskräfte vor der Gruppe blamieren.

Da die sensiblen Tiere zwar wie ein unbestechlicher Spiegel zeigen, ob das aktuelle Verhalten eines Seminarteilnehmers verständlich und akzeptabel ist, dabei aber keine Wertung bzw. persönliche Kritik abgeben, fällt es den Teilnehmerinnen und Teilnehmern leicht, über ihr Verhalten nachzudenken und es anzupassen. Im Gegenzug wird das Pferd bei einer Verhaltensänderung seines menschlichen Trainingspartners sofort positiv reagieren, da die Tiere immer nur im  jeweiligen Moment, also im Hier und Jetzt,  leben und handeln.

Manager vs Pferd

Lernen in der Natur um fit für’s digitale Zeitalter zu sein.

Unsere pferdegestützten Seminare zur Entwicklung von Führungskräften und Nachwuchsführungskräften finden nicht in einer muffigen Reithalle, die in der Regel auch für Nicht- Seminarteilnehmer zugänglich ist, statt. Unser equi-com® Trainingszelt steht zwar auf dem Gelände einer idyllischen  Reitanlage, liegt  jedoch abseits vom Trubel inmitten von Weinbergen und ist nur für unsere Seminarteilnehmer reserviert.

Wir verbinden die Übungen mit den Pferden gerne und je nach Wunsch des Auftraggebers auch mit Walk & Talk-Runden zur Reflexion und Teamübungen in den Weinbergen. Selbstverständlich lassen sich in den Ablauf auch individuelle, vom Kunden gewünschte Themen und Inhalte einbauen. Mittags steht den Seminarteilnehmern das wunderbare Hofcafé zur Verfügung, hier ist man als Gruppe unter sich, kann bei schönem Wetter im Freien sitzen oder im urigen „Fachwerkhäusle“ die selbstgemachten Speisen und Kuchen der Hof-Chefin Ruth Frank genießen. Auch nach dem Seminar mit Pferden besteht die Möglichkeit, den Tag mit einer zünftigen Grillparty und einer Probe der hervorragenden regionalen Weine dort ausklingen zu lassen.

Welche Schulungen und Seminare brauchen Generation Y and Z?

Gerade für junge Mitarbeiter ist es wichtig, eine sinngebende Aufgabe und eine ausgeglichene Work-Life-Balance zu haben. Für sie ist Führung, Austausch und Mentoring wichtig, denn sie wollen mitgestalten, dazu lernen und sich weiterentwickeln.

Deshalb sind Workshops und Schulungen im Bereich Vernetzung und Teambuilding, wie z. B. unsere Workshops „connect@work“ oder unser Teambuilding Rudern „WeQ meets IQ“ wichtig, denn in einer digitalen Welt können Einzelkämpfer nicht überleben. Gleichzeitig besteht die Gefahr, dass gerade junge Mitarbeiter aufgrund der vielen frei zugänglichen Informationen über Google und die Social Networks,  sowie der rasenden Geschwindigkeit, in der Informationen aufgenommen und beantwortet werden, sich verlieren und im schlimmsten Fall untergehen. Sie sehen dann im wahrsten Sinne des Wortes den „Wald vor lauter Bäumen“ nicht mehr. Sie müssen lernen, sich zu fokussieren und achtsam mit sich und der digitalen Welt umzugehen.

Schwarmintelligenz anstelle von Einzelkämpfertum.

Gerade die Seminare und Coachings mit den Pferden haben bei jungen Mitarbeitern und Nachwuchsführungskräften eine sehr hohe Akzeptanz. Schulungen, die aus einem Power-Point-Vortrag bzw. dem Monolog eines Trainers bestehen, lehnen sie ab.

Sie brauchen keinen autoritären Seminarleiter, sondern vielmehr einen Moderator, der wichtige Themen im Team mit allen Seminarteilnehmern erarbeitet und diskutiert.

Nur so werden die Seminarinhalte akzeptiert und nachhaltig verinnerlicht. Zweck der Schulung muss unbedingt auch die Vernetzung der Seminarteilnehmer sein, um die Schwarmintelligenz zu fördern.

Führungskräfteseminare und Workshops, die Ihr Leben verändern.

Unsere Führungskräftetrainings mit Pferden sowie unser „Teamtraining Rudern“ führen wir am Standort Heilbronn, in der Nähe von Stuttgart durch.  Unsere pferdegestützten Seminare sind auch gut von Nürnberg, Mannheim oder Frankfurt aus zu erreichen. Alle weiteren Seminare, Workshops und Schulungen für Führungskräfte wie z. B. Gesund Führen oder Führen im digitalen Umfeld führen wir direkt in den Unternehmen bzw. im gewünschten Tagungshotel durch. Neben den Seminaren, Trainings und Coachings für Führungskräfte und Manager bieten wir auch Seminare für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Hierarchiestufen an. Das sind z. B. fit@workconnect@work oder power@work.

weitere Beiträge

Kompetenzen Führungskraft

Warum Vertrauen die wichtigste Basis für Mitarbeiterbindung ist

Warum Vertrauen die wichtigste Basis für Mitarbeiterbindung ist In der Führung von Mitarbeitenden gibt es eine Zutat, die über Erfolg oder Misserfolg im Unternehmen entscheiden kann: Vertrauen. Während unserer jahrelangen Zusammenarbeit mit hunderten Führungskräften aus unterschiedlichen Branchen und Unternehmensgrößen ist uns immer wieder bestätigt worden, was wir seit der Gründung von dellian consulting in die Welt tragen: Vertrauen bildet das Fundament für eine gesunde und erfolgreiche Arbeitsbeziehung zwischen Führungskräften und Mitarbeitenden. Ohne Vertrauen ist es

Führungskräfteseminar-Teilnehmerin mit Pferd Vasco

Wieso die sozialen Kompetenzen einer Führungskraft entscheidend für den Unternehmenserfolg sind

In der heutigen Arbeitswelt ist es längst kein Geheimnis mehr: Soft Skills und die Kompetenzen als Führungskraft spielen eine entscheidende Rolle für gelingende Führung. Eine der wichtigsten Kompetenzen als Führungskraft, die maßgeblich über die Wirksamkeit von Führungskräften entscheidet, ist die emotionale Intelligenz, denn: Einfühlungsvermögen und das Arbeiten auf Augenhöhe sind vor allem für die Gen Z-Nachwuchsführungskräfte das A und O. Doch wie kann diese Fähigkeit am effektivsten entwickelt werden? Eine innovative Methode, die sich als

Führung im digitalen Umfeld – worauf kommt es wirklich an?

„Digital Leadership“ oder „Führung 4.0“ – was bedeutet das eigentlich? Führung im digitalen Zeitalter löst das traditionelle Führungsverständnis ab, das z. B. auf detaillierten Analysen und einer langfristigen Planung beruhte. Genau das erlaubt die „digital transformation“, die mit einer hohen Veränderungsgeschwindigkeit einhergeht, nicht mehr. Stattdessen stehen Vertrauen, Vernetzung, Transparenz, Offenheit, Eigenverantwortung und Dynamik im Vordergrund. Wenn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Vertrauen zueinander haben, sich offen austauschen und gerne am „Großen Ganzen“ teilnehmen, entsteht durch direkte Kommunikation,

fachkräftemangel-titel

Fachkräftemangel – eine Frage der Mitarbeiterführung

„Führungskompetenzen lassen sich ebenso erlernen wie Golf oder Gitarre spielen. Jeder, der den Willen und die Motivation hat, kann seine Führungsqualitäten verbessern, wenn er die nötigen Schritte unternimmt.“(Daniel Golemann, Autor des Bestsellers „Emotionale Führung“) Führungskräfteentwicklung bekommt eine zentrale Bedeutung Die Zahlen zur demographischen Entwicklung sind bekannt: bis zum Jahr 2015 werden in Deutschland 250.000 Fach- und Führungskräfte fehlen, in der Region Heilbronn-Franken fehlten bereits in 2013 rund 16.000 Fachkräfte. Der Arbeitsmarkt wird sich aus Unternehmersicht

Sie haben Fragen? Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf!