Expertenvortrag Leadership

expertenvortrag-liveleadership-titel

Ich bin überzeugt, dass Führung zu mehr als 50% über Gewinn und Verlust entscheidet
(Prof. Dr. h. c. mult. Reinhold Würth)

Sie möchten eine Rednerin für Ihre nächste Kundenveranstaltung oder Mitarbeiter-Tagung engagieren, die ihre Zuhörer unterhält, bewegt und begeistert. Management-Trainerin Margit Dellian, die selbst aus einem Familienunternehmen stammt, berührt die Menschen mit ihren Vorträgen zum Thema Leadership, weil sie authentisch ist und die Dinge mit Herz, Hirn und Humor beim Namen nennt. Wer eine Power-Point-Präsentation mit vielen Charts erwartet wird enttäuscht – Margit Dellian erzählt spannende und aktuelle Fallbeispiele aus der Wirtschaft genauso wie eigene Erlebnisse und Anekdoten, die sie in 20 Jahren als Führungskraft und Unternehmerin sammeln konnte.

Vortragsthemen

Leadership Big Five – was Ihre Mitarbeiter wirklich motiviert

Es sind tatsächlich nur fünf Fähigkeiten, die ein Chef braucht, um seine Mitarbeiter ohne Druck und Angst zu Höchstleistungen anzuspornen. Dass diese Motivationszünder in den Chefetagen aber meist (noch) ein Geheimtipp sind, zeigt dieser Vortrag von Margit Dellian auf humorvolle und beeindruckende Weise.
Aktuelle Studien und Fallbeispiele namhafter erfolgreicher Unternehmen beweisen, dass das, was viele Führungskräfte als ihre Aufgaben ansehen, nicht das ist, was sich Mitarbeiter von ihren Chefs erwarten. Der dramatisch bevorstehende und in vielen Regionen und Branchen zum Teil bereits eingetretene Fachkräftemangel zwingt Führungskräfte und Unternehmen umzudenken und sich mehr an den Bedürfnissen ihrer bestehenden und potenziellen Mitarbeiter auszurichten. Vor allem junge High Potentials oder die in den Startlöchern stehende Generation Y erwarten eine Führungs- und Unternehmenskultur, die völlig neue Wege geht.

Warum Alexander der Große ein Pferdeflüsterer war –
die Chefs der Antike und ihre vierbeinigen Partner

4.000 Jahre war das Pferd engster Partner jeder Führungskraft. Ob Attila, der Hunnenkönig, Napoleon, Alexander der Große oder El Cid – ohne ihren edlen Hengst waren die Führungskräfte der Antike in der Schlacht, auf Expansionskurs oder beim Repräsentieren ihrer Macht verloren. Da Pferde sich nicht unterwerfen lassen, mussten ihre Reiter mit klarer Kommunikation, Einfühlungsvermögen und Lob das Vertrauen ihrer wertvollen Streitrösser verdienen, um im Ernstfall einen loyalen Partner an der Seite zu haben, der lebensrettend war.
Margit Dellian beschreibt in ihrem mitreißenden Vortrag die Beziehung antiker Führungs-persönlichkeiten zu ihren Vierbeinern und verrät, warum Führungskräfte gerade heute sehr viel von Pferden lernen können. Lassen Sie sich überraschen!

Mehr PS in der Chefetage – Führen nach dem Mustangprinzip

Führen auf Basis von Sozialkompetenz wie die Leitstute oder aufgrund von Dominanz und mentaler Stärke wie der Leithengst? Von einer Pferdeherde können Führungskräfte jede Menge lernen. Denn Pferde folgen nur dem Leittier, das sie mit einer klaren Ansage, mit Durchsetzungsvermögen aber auch mit Vertrauen und Anerkennung führt, genau wie die Mitarbeiter in einem Team. Der Unterschied: Pferde zeigen wie Spiegelbilder, ob Führung für sie authentisch und überzeugend oder aufgesetzt und unklar wirkt.

In diesem Vortrag zeigt Margit Dellian wie authentische Führung entsteht und welche Eigenschaften ein charismatischer Chef haben muss. Viele plakative und einprägsame Video-Szenen aus ihren Führungskräftetrainings mit Pferden machen den Vortrag zum unvergesslichen Erlebnis.

weitere Beiträge

Kompetenzen Führungskraft

Warum Vertrauen die wichtigste Basis für Mitarbeiterbindung ist

Warum Vertrauen die wichtigste Basis für Mitarbeiterbindung ist In der Führung von Mitarbeitenden gibt es eine Zutat, die über Erfolg oder Misserfolg im Unternehmen entscheiden kann: Vertrauen. Während unserer jahrelangen Zusammenarbeit mit hunderten Führungskräften aus unterschiedlichen Branchen und Unternehmensgrößen ist uns immer wieder bestätigt worden, was wir seit der Gründung von dellian consulting in die Welt tragen: Vertrauen bildet das Fundament für eine gesunde und erfolgreiche Arbeitsbeziehung zwischen Führungskräften und Mitarbeitenden. Ohne Vertrauen ist es

Führungskräfteseminar-Teilnehmerin mit Pferd Vasco

Wieso die sozialen Kompetenzen einer Führungskraft entscheidend für den Unternehmenserfolg sind

In der heutigen Arbeitswelt ist es längst kein Geheimnis mehr: Soft Skills und die Kompetenzen als Führungskraft spielen eine entscheidende Rolle für gelingende Führung. Eine der wichtigsten Kompetenzen als Führungskraft, die maßgeblich über die Wirksamkeit von Führungskräften entscheidet, ist die emotionale Intelligenz, denn: Einfühlungsvermögen und das Arbeiten auf Augenhöhe sind vor allem für die Gen Z-Nachwuchsführungskräfte das A und O. Doch wie kann diese Fähigkeit am effektivsten entwickelt werden? Eine innovative Methode, die sich als

Führung im digitalen Umfeld – worauf kommt es wirklich an?

„Digital Leadership“ oder „Führung 4.0“ – was bedeutet das eigentlich? Führung im digitalen Zeitalter löst das traditionelle Führungsverständnis ab, das z. B. auf detaillierten Analysen und einer langfristigen Planung beruhte. Genau das erlaubt die „digital transformation“, die mit einer hohen Veränderungsgeschwindigkeit einhergeht, nicht mehr. Stattdessen stehen Vertrauen, Vernetzung, Transparenz, Offenheit, Eigenverantwortung und Dynamik im Vordergrund. Wenn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Vertrauen zueinander haben, sich offen austauschen und gerne am „Großen Ganzen“ teilnehmen, entsteht durch direkte Kommunikation,

fachkräftemangel-titel

Fachkräftemangel – eine Frage der Mitarbeiterführung

„Führungskompetenzen lassen sich ebenso erlernen wie Golf oder Gitarre spielen. Jeder, der den Willen und die Motivation hat, kann seine Führungsqualitäten verbessern, wenn er die nötigen Schritte unternimmt.“(Daniel Golemann, Autor des Bestsellers „Emotionale Führung“) Führungskräfteentwicklung bekommt eine zentrale Bedeutung Die Zahlen zur demographischen Entwicklung sind bekannt: bis zum Jahr 2015 werden in Deutschland 250.000 Fach- und Führungskräfte fehlen, in der Region Heilbronn-Franken fehlten bereits in 2013 rund 16.000 Fachkräfte. Der Arbeitsmarkt wird sich aus Unternehmersicht

Sie haben Fragen? Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf!